Demenz

Zunehmend benötigen Menschen mit dementiellen Erkrankungen professionelle stationäre Betreuung. Wir im Wohnstift Dichterviertel möchten uns dieser Anforderung stellen. Es ist wichtig, diesen Bewohnern ein Umfeld zu schaffen, in dem sie sich trotz ihrer Einschränkung in der Orientierung wohl und angenommen fühlen können. Unser Ziel ist es, den dementiell veränderten Bewohnern ein "Daheimgefühl" und eine "Ich-Identität" zu vermitteln und zurückzugeben bzw. zu erhalten. 

Ein Großteil der Mitarbeitenden des Evangelischen Wohnstifts Dichterviertel sind geschult im Psychobiographischen Pflegemodell von Professor Erwin Böhm, das die Lebensgeschichte jedes Bewohners umfassend einbezieht. Ein Beispiel: Neben jeder Zimmertür hängt dort eine kleine Vitrine mit persönlichen Gegenständen des Bewohners, Lieblingsfotos oder ein Plüschtier. So kann auch ein dementer Bewohner, der sein großes Türschild nicht mehr lesen kann, sein Zuhause erkennen und wiederfinden. 

  • Das ausführliche Pflegekonzept für dementiell veränderte Bewohner können Sie sich als pdf Datei hier ansehen und runterladen.

 
... hier darf ich's sein. Im Dichterviertel erfüllt sich Ihr Wunsch nach Anerkennung, Geborgenheit und sozialer Gemeinschaft im Alter. Stellen Sie die Weichen rechtzeitig: Dann können Sie sicher sein, später dort zu leben, wo Sie als Mensch im Mittelpunkt stehen.